„Entschuldigen Sie bitte!“

von Siegfried Michel

Wie oft geht uns dieser Wortlaut über die Lippen. Wenn wir ehrlich zu uns sind, sagen wir das oft allein aus Anstand. Wie wohltuend ist es, wenn wir Menschen begegnen, die durch diese Redewendung ehrlich eingestehen, dass sie etwas falsch gemacht haben. Bin ich persönlich auch immer dazu bereit, diese Entschuldigung anzunehmen?

Die Bibel, Gottes Wort, spricht in diesem Fall von Vergebung. Vergeben bedeutet anzuerkennen, dass der andere wirklich Leid über sein Handeln oder Reden trägt. Echte Vergebung heißt aber ebenfalls, dass ich bereit bin, auch zu vergessen. Wie oft sagen wir „Ich vergebe dir.“ und denken „Aber vergessen werde ich es nicht.“

Gott selbst hat uns Menschen da ein großes Zeichen gegeben. Er sagt in seinem Wort, dass jeder Mensch, der zu ihm kommt und seine Sünde (Schuld) bekennt, Vergebung erfährt. In einem Psalm wird das in poetischer Weise folgendermaßen ausgedrückt: “So weit der Osten entfernt ist vom Westen, soweit hat Gott meine Übertretungen von mir entfernt.“ Was mir sehr schwer fällt, kann Gott vollkommen tun, weil er seinen Sohn Jesus Christus für alle Sünden aller Menschen bestraft hat. Gott ist gerecht: er bestraft nur einmal. Wer ehrlich zu ihm kommt, erfährt durch Jesus Christus Vergebung. Seine Schuld wird ausgelöscht, so als wäre sie nie geschehen. Welch ein Angebot an alle Menschen!

Hast Du schon Vergebung Deiner Schuld erfahren. Gott möchte Dir vergeben, weil er Dich liebt. Du musst jedoch persönlich dazu bereit sein. Nur wer wirkliche Vergebung erfahren hat, kann auch seinen Mitmenschen ehrlich vergeben.

Zurück


Kontakt

Wenn Sie eine Frage haben, antworten wir gerne auf Ihre Email. Unsere Email-Adresse lautet: info@christen-in-eisleben.de
Gern senden wir Ihnen kostenlos weiterführende christliche Literatur zu.

persönliche Daten
Material
Bitte akzeptieren*