Gottes Versprechen

von Siegfried Michel

„ …und sie sprachen: Alles was Gott geredet hat, wollen wir tun und gehorchen.“„  2. Mose 24, 7b

Dieses Versprechen leistete das Volk Israel, nachdem ihm ihr Führer Mose das Gesetz Gottes vorgelesen hatte. Doch bei der nächsten notvollen Situation wurden alle guten Vorsätze vergessen.
Wie oft geht es uns genauso wie diesem Volk. In Zeiten, wo es uns gut geht, sind wir schnell dabei, Versprechen abzulegen. 

Wie wohltuend ist es, wenn Menschen zu dem stehen, was sie zugesagt haben. Stehen wir auch dazu, wenn unser Leben nicht so glatt und reibungslos verläuft?

Gott hält, was er verspricht. Seine Zusagen sind  nicht abhängig von Situationen und Stimmungen. Gott hat uns sein Wort
- die Bibel - gegeben, damit wir etwas von Gottes  Gedanken und Zusagen wissen. Er hat uns das Angebot gemacht, zu ihm zu kommen mit allem, was uns bedrückt und Not bereitet.
Bei ihm dürfen wir unsere Schuld ablegen und Ruhe finden für unsere Seele. Damit  das möglich ist,  hat er seinen Sohn Jesus Christus am Kreuz sterben lassen. Er hat versprochen, dass jeder, der das für sich persönlich annimmt, Vergebung seiner Sündenschuld erfährt.
Gott hat bis heute dieses Versprechens nicht gebrochen oder geändert.

Überprüfen Sie es selbst. Er wird Sie nicht enttäuschen.

Zurück


Kontakt

Wenn Sie eine Frage haben, antworten wir gerne auf Ihre Email. Unsere Email-Adresse lautet: info@christen-in-eisleben.de
Gern senden wir Ihnen kostenlos weiterführende christliche Literatur zu.

persönliche Daten
Material
Bitte akzeptieren*