"All Inclusive"

von Christian Sachse

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Viele Menschen zieht es in dieser Zeit in den Süden – der Sonne entgegen. Da kann man nach Herzenslust faulenzen, die Sonne genießen und am Pool den einen oder anderen Cocktail schlürfen. Wenn nun bereits alles bezahlt ist, nennt man das „all inclusive“.

Der christliche Glaube beschäftigt sich auch mit dem Thema „all inclusive“, jedoch in einer weitaus wichtigeren Frage.

Jeder Mensch häuft im Laufe seines Lebens eine große Menge Schuld an. Die Bibel spricht hierbei von Sünde. Die Sünde versperrt den Weg zu Gott. Die Religionen der Welt beschäftigen sich damit, was der Mensch tun muss, um diese Schuld zu begleichen. Die Bibel zeigt jedoch ganz klar, dass ein sündenbehafteter Mensch die Schuld niemals beseitigen kann. Dazu bedarf es eines Stellvertreters, welcher selbst schuldfrei ist.
Deswegen sandte Gott seinen Sohn auf die Erde - Jesus Christus. Er ist der einige Mensch, welcher frei von Sünden gelebt hat. Dies war möglich, da er, obwohl er Mensch wurde, auch immer noch Gott blieb. Deshalb konnte er stellvertretend für die Sünden der Menschen am Kreuz zu sterben. Das Erlösungswerk am Kreuz ist vollständig. Es kann jede Schuld von jedem Menschen damit getilgt werden. Es gibt keine Schuld, die so groß ist, dass der Tod von Jesus Christus am Kreuz dafür nicht ausreicht. Der Mensch selbst kann nichts mehr zugeben – es ist bereits „all inclusive“.

Das einzige, was ein Mensch für die Beseitigung der Schuld benötigt, ist der Glaube daran, dass der Tod von Jesus Christus am Kreuz das einzige Mittel zur Beseitigung seiner Schuld ist und somit den Weg zu Gott frei macht.  Das Wissen, dass alle seine Schuld getilgt ist und auch zukünftig keine Schuld mehr den Weg zu Gott versperren kann, nennt der Christ Heilsgewissheit.

Zurück


Kontakt

Wenn Sie eine Frage haben, antworten wir gerne auf Ihre Email. Unsere Email-Adresse lautet: info@christen-in-eisleben.de
Gern senden wir Ihnen kostenlos weiterführende christliche Literatur zu.

persönliche Daten
Material
Bitte akzeptieren*