Frühlingserwachen

von Daniel Brust

Nach dem langen, kalten und schneereichen Winter haben wir uns wahrscheinlich alle über die ersten richtigen Sonnenstrahlen gefreut. Endlich ist die Kälte, die Dunkelheit abgeschüttelt. Es ist wie ein neues Erwachen des Lebens: die Bäume werden grün, die Vögel zwitschern, die wärmenden Sonnenstrahlen locken uns nach draußen.

Gut, wenn wir uns über den Frühling freuen können. Aber vielleicht haben wir gar keinen Blick  für die Schönheit der neu belebten Natur: die Dunkelheit der eigenen Ängste und die Schneeberge der täglichen Sorgen (die wir nur von einer Tür zur nächsten schieben können), die lähmen uns. Kann es für die dunklen Seiten unseres Lebens auch ein „Frühlingserwachen“ geben?

Jesus Christus hat gesagt:
„Ich bin gekommen, auf dass sie Leben haben und es in Überfluss haben.“
(Die Bibel, Johannes-Evangelium Kap. 10 Vers 10)

Und: „Weil ich lebe, werdet auch ihr leben.“ (Johannes-Evangelium Kap. 14 Vers 19)

Das ist der Grund, weshalb Christen Ostern feiern: nicht das „Frühlingserwachen“ der Natur, sondern die Auferstehung von Jesus Christus. Dadurch gibt es die Chance, dass unser Leben ein echtes „Frühlingserwachen“ erleben kann.

Möchten Sie mehr über Jesus Christus erfahren?

Zurück


Kontakt

Wenn Sie eine Frage haben, antworten wir gerne auf Ihre Email. Unsere Email-Adresse lautet: info@christen-in-eisleben.de
Gern senden wir Ihnen kostenlos weiterführende christliche Literatur zu.

persönliche Daten
Material
Bitte akzeptieren*